top of page
Steine-einzeln-03.png

TROCKENMAUERN

Mauerbild.JPEG

TROCKENMAUERN

TRADITIONELLE HANDWERKSKUNST

FACHGERECHT STABIL GEBAUT

BIODIVERSITÄT AUF KLEINEM RAUM

STEINKULTUR

Steine-einzeln-03.png

LEISTUNGSANGEBOT

  • Beratung und Planung: Analyse des Geländes und Beratung zur optimalen Platzierung der Trockenmauer; Erstellung von Plänen unter Berücksichtigung ästhetischer, funktionaler und ökologischer Aspekte

  • Trockenmauerbau: Errichtung von Trockenmauern nach SIA 2053:2020 Trockenmauerwerk in Naturstein, Bautechnik, Erhaltung und Ökologie

  • Restauration und Reparatur: Sanierung alter Trockenmauern, um ihre ursprüngliche Struktur und Funktion wiederherzustellen

  • Garten- und Landschaftsbau: Integration von Trockenmauern in Garten- und Landschaftsprojekte für die Schaffung von Terrassen, Stufen, Beeten oder anderen gestalterischen Elementen

  • Kurse, Workshops: Vermittlung von Grundkenntnissen über Trockenmauerbau, einschliesslich Materialauswahl, Werkzeuggebrauch und Bautechniken

  • Teambau: Bauen Sie als Kunde zusammen mit Steinkultur Ihre eigene Trockenmauer

 

Als traditionelle Handwerkskunst seit Jahrhunderten angewandt, bieten Trockenmauern durch ihre Bauweise ohne zusätzliche Materialien aussergewöhnliche Langlebigkeit und Ökologischen Wert. Jede dieser Mauern ist ein Unikat, da Steine nach traditionellen Regeln von Hand aufeinandergelegt werden, ohne Mörtel oder Beton. Der Bau erfordert lediglich Planung, Steine und Geduld für das traditionelle Handwerk. Sowohl die Hintermauerung als auch das Äussere Mauerbild sind entscheidend für Stabilität und Ästhetik. Steinkultur orientiert sich bei der Umsetzung an den Standards des SIA 2053: 2022 für Trockenmauerwerk in Naturstein, mit Fokus auf Bautechnik, Erhaltung und Ökologie. Kunden haben auch die Möglichkeit, im Teambau gemeinsam mit Steinkultur ihre eigene Trockenmauer zu errichten.

Überzeugen Sie sich selbst von den Vorteilen einer Trockenmauer.

Gerne komme ich für eine kostenlose Erstberatung bei Ihnen vorbei.

 

 

 

Die 10 goldenen Regeln für eine langlebige und ästhetische Trockenmauer:

 

Die grössten Steine kommen ins Fundament.

 

Die Steine werden immer mit Überbindung eingebaut: Ein Stein liegt auf zwei Steinen, zwei Steine liegen auf einem Stein.

 

Alle Steine werden mit Anzug in Richtung Mauerkern gesetzt.

 

Die Steine liegen auf ihrem natürlichen Lager.

 

Gesetzte Steine liegen satt an und können nicht bewegt werden.

 

Die Hintermauerung wird sorgfältig von Hand gebaut. Es wird darauf geachtet, dass alle Hohlräume sauber ausgebaut werden.

 

In der Sichtfläche sollte man keine Keile einbauen.

 

Man arbeitet immer mit Schnurgerüst und Richtschnur.

 

Als Decksteine werden möglichst grosse Steine verwendet.

 

Alle Quadratmeter wird ein Durchbinder eingebaut.

 

 

Im Hinblick auf die aufwändige Handarbeit erscheint der Preis dafür moderat und angemessen. 

Norbert Rohrer 

Stansstad

bottom of page